The Governors

Tanzbare Lässigkeit, sphärische Ausflüge und hittaugliche Melodien: The Governors verbinden das Beste aus britischer Indie-Attitüde und elektrisierendem US-Alternative der Ost- und Westküste. Originelle Geschichten und authentische Emotionen verpackt der Vierer aus München ohne Kompromisse in enthusiastischen Songs, die mitreißen und sofort im Ohr bleiben. Die Band lebt von Leidenschaft und Spaß an der Musik und dieser verbreitet sich: Auf der Bühne, über Kopfhörer in der U-Bahn und überall, wo man den Kopf ausmacht und die Musik an. The Governors wurden bereits durch Local Heroes als „beste Nachwuchsband Bayerns“ ausgezeichnet und teilten sich mit Größen wie Dexters, Juli und Jupiter Jones die Bühne. Also Obacht: Da geht was!

http://the-governors.com

Goya Royal

Die Band um Michael Kröger schafft es immer wieder, mit außergewöhnlichen deutschen Texten scheinbar unsingbare Stücke in Pop-Kleinode zu packen. Mal geriert sich die Band wie eine Shoe- gaze-Combo, dann blitzen Power-Chords in ihrem Urban Folk auf, um wieder ein Latin-Element zuzulassen. Drei Alben gibt es vom Quartett, das sich nach einem alten Fernsehmodell benannt hat. Nach bestem D.I.Y.-Prinzip halten Goya Royal alle Fäden in der Hand und bieten ihre Musik über ihre eigene Website an.

Bildmaterial copyright Oliver Muth

http://goyaroyal.de

Bigband Dachau feat. Jimi Tenor

Der große Durchbruch gelang Jimi Tenor in den 1990er Jahren, als er mit seiner Techno-Hymne „Take me Baby“ die internationale Electro-Szene mitsamt Loveparade-Publikum in seinen Bann zog. Inzwischen begeistert das finnische Multitalent mit Bigband- und Orchesterprojekten unter anderem die Elbphilharmonie, veröffentlicht Deep-House-Alben und lebt seine musikalische Leidenschaft für den Afrobeat. Austoben darf sich Jimi Tenor mit dem Klangkörper der Bigband Dachau, dem glitzernden MassivJazz- Techno-Kollektiv, in dem sich viel von Tenors musikalischer Freiheit und Experimentierfreudigkeit widerspiegelt. Ein junges Ensemble unter der Leitung von Tom Jahn (aka Tom Tornado).

Bildmaterial copyright für Jimi Tenor Astrid, Bigband Dachau Simon Steinhuber

http://bigband-dachau.de

http://jimitenor.com

Korgchester

Die fünfköpfige Impro-Band Korgchester spielt auf Analogsynthesizern, Drum-Machines, Samplern, Noiseboxen und allerlei Effekten improvisierte Live-Electro-Musik. Egal, ob wilder Techno-Rave, tanzbares Synthwave-Konzert oder experimentelle Live-Stumm- filmvertonung, jeder Korgchester-Auftritt wird durch die Synergie von Publikum und Band zum einzigartigen Erlebnis.

http://soundcloud.com/korgchester

Florian Paul & die Kapelle der letzten Hoffnung

In starken, einsamen Bildern erzählen Florian Paul & die Kapelle der letzten Hoffnung Geschichten, die einem lange im Gedächtnis bleiben. Vielleicht weil drei der fünf Bandmitglieder auch Filmmusik schreiben, beschwören ihre Songs vergessene Orte, romantische Szenen und spannende Figuren herauf. Der erst 24-jährige Sänger mit der Stimme, die allerdings nach wesentlich mehr Jahren am Tresen klingt, verhandelt in seinen Texten die großen Träume, die großen Lieben und immer wieder auch die große Sehnsucht. Mit ihrem Debütalbum „Dazwischen“ treffen sie das Gefühl ihrer Generation wischen wachsendem Selbstbewusstsein und drohenden Zukunftsängsten. Manchmal wütend, manchmal laut, oft melancholisch, aber immer irgendwie anders.

http://florian-paul.de

Embrace The Emperor

Embrace The Emperor

Gold-schwarze Paradejacken, eine Drummerin – ihr habt richtig gehört, Drummerin – und spektakuläre Livemusik. Embrace The Emperor geben Indie-Rock ein neues Gesicht. Inspiriert von der 2000er Indie-Welle schreiben sie Musik, die an die Größen der Szene erinnert aber gleichzeitig ganz viel Neues bietet. Gesungen wird auf Englisch über Jugendlieben, Parties und #gymlads.

http://embracetheemperor.com

C.O.W. 牛

C.O.W.

Heilige Kuh, C.O.W. 牛 , wer? Genau: C.O.W. 牛 überrascht. Entstanden aus einem deutsch-chinesischem Musikprojekt hat sich das Produzentenkollektiv zu einer Kunstfigur entwickelt, die mit Drag-Kuh-Look im Asialaden nach Gesellschaft sucht. Jazzigen In- terludes folgen glorreiche, unerhörte Klänge. Hin und hergerissen zwischen tiefem, schwerem Kopfnicken und dem Drang ekstatisch zu tanzen, bringen C.O.W. 牛 seit Jahren Musik auf den Markt, die sich gekonnt in Szene setzt. Gewagt, extravagant und frech schaf- fen sich die Künstler ein eigenes Genre: INTERNET. C.O.W. 牛 sind schwer zu platzieren: Man kann die Kuh zwischen Flying Lotus und Hudson Mohawke ins Regal stellen. Wir allerdings empfehlen ei- nen gesonderten Platz für besondere Kunst und geile Musik!

http://cowcowcowcow.com


Melli Zech

Die 19-jährige Singer/Songwriterin Melli Zech hat eine ganz schön laute Stimme für jemanden, der so klein ist. Doch wer ist das rothaarige Mädchen aus dem Märchenwald? Um das heraus zu finden, musst du entweder drei Mal an den großen Baum klopfen oder einfach vorbeikommen, denn dann spielt sie dir bestimmt etwas auf ihrer Gitarre vor. Am besten sprichst du sie aber nicht auf ihre Größe an… sie weiß nämlich nicht, dass sie nicht so groß ist, wie die anderen.

Bildmaterial copyright Annywhere Photography

http://soundcloud.com/melli-zech

Anton Mints

Anton Mints

Anton Mints ist ein Komponist, Sound-Designer und elektronischer Musiker aus Moskau. Schon seit mehr als zehn Jahren produziert Anton Musik und war während dieser Zeit in viele verschiedene Projekte involviert, von Ausstellungen bis zu Kinofilmen und von Untergrund Partys bis zu großen Festivals in Russland und Europa. Von electro und techno bis avantgarde classic und ambient.