Roman Storm: Reflections of Freedom

Die Arbeit „Reflections of Freedom“zeigt ein Spiel mit Wasser, das unverfälscht auf zwei Arten für die Installation verwendet wird.  Unter dem mit Wasser und fragilen bunten Gelbällen gefüllten Aquarium befindet sich ein Beamer,  der das Geschehen im Aquarium  auf zwei Arten projiziert.  Durch das Fehlen des Deckels des Beamers,  entsteht eine direkte Projektion über dem Aquarium.  Eine Kamera filmt das Geschehen von der Seite. Dieses Signal wird direkt  an den Beamer weitergereicht und  auf eine Wand hinter  dem Aquarium geworfen. Für den Rezipient kann so der Unterschied zwischen Realität, Schein und medialer Wiedergabe  spürbar werden.